Team Mainplan
Home  |   Kontakt  |   Nutzungsbedingungen  |   FAQ

Stephan Tiedemann's Kondolenzbuch



28.April 2012 - Team Mainplan

Mit großer Betroffenheit haben wir von dem tragischen und völlig unerwarteten Tod gehört, der uns unser Teammitglied Stephan Tiedemann genommen hat. Es ist schmerzlich, einen verlässlichen und treuen Freund viel zu früh zu verlieren, und bis heute fehlen uns die Worte, um unseren Gefühlen Ausdruck zu verleihen.
Mit Stephan's Tod verlieren wir vieles... aber niemals die mit ihm verbrachte Zeit, die schönen Stunden und fröhlichen Momente. Die Spuren seines Lebens, Gedanken, Bilder und Augenblicke werden uns immer an ihn erinnern und ihn uns nie vergessen lassen.

Unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt Stephan's Familie und seinen Angehörigen - wir wünschen viel innere Kraft zur Überwindung dieser schweren Stunden.

Kondolenzen nehmen wir hier entgegen...

 28.April 2015 - Kay und Daniela Petersen

Lieber Stephan,

auch heute nach drei Jahren gedenken wir eines wunderbaren Menschen, der uns im Herzen nie verlassen hat.
Vielen Dank, dass Du uns dafür nach den letzten ungemütlichen Tagen heute so einen sonnigen Tag geschickt hast - das lässt uns die wehmütige Stimmung ein wenig leichter ertragen...

Daniela und Kay

 06.Mai 2014 - Nadine Fichtner

Hallo Stephan,

Nun ist schon etwas an Zeit vergangen und dennoch bist du allgegenwärtig. ...
Es ist mittlerweile so viel passiert, aber das hast du von oben bestimmt genau gesehen.
Du bist und bleibst unvergessen.

Liebe Grüße Nadine

 28.April 2014 - Daniela und Kay Petersen

Lieber Stephan,

auch zwei Jahre nach Deinem plötzlichen Tod sind unsere Gedanken oft bei Dir. Du fehlst und so wird es immer bleiben. Aber es gibt auch diese Momente: Wenn wir bei strahlendem Sonnenschein eine schöne Tour mit dem Renner unternehmen – bei DEINEM Wetter – und wir an gemeinsame Ausfahrten zurückdenken. Oder an nette Abende, die wir miteinander verbrachten...
Mittlerweile aber nicht nur mit Wehmut sondern in dankbarer Erinnerung an glückliche und schöne Zeiten mit Dir.

Liebe Grüße nach Oben...

Daniela & Kay

 28.April 2013 - Dieter Hotopp

Stephan,
ich denke noch immer sehr oft an Dich, auch wenn ich nicht mehr sosehr in der Szene integriert bin. Es sind manchmal kleine Momente, die die Erinnerung an Dich wach rufen. Heute,bevor ich mit Claudia zum Radeln aufgebrochen bin, war die Erinnerung natürlich ganz nahe, weil ich vorher unsere Blogseite über Dich nochmal gelesen habe. Und wie schnell das Leben umschlagen kann, habe ich gerade heute wieder einmal erlebt, als ich Claudia mit gebrochenem Ellenbogen ins KKH einliefern musste. Mit der Erinnerung an Dich geht auch eine Mahnung einher: genießt das Leben, so wie es ist.

 28.April 2013 - Kay Petersen

Lieber Stephan,

heute war Dein Wetter zum Radeln. Ich bin mir sicher, dass Du deswegen auch heute wieder uns alle begleitet hast. Um Dir nochmal nahe zu sein, trug ich bei einem Rennen den Trauerflor des letzten Jahres am Lenker.

Du bleibst unvergessen.

Kay Petersen

 28.April 2013 - Nadine Fichtner

Lieber Stephan...
Wir vermissen dich nach wie vor unendlich doll und werden das auch weiterhin tun...

Lg Nadine Fichtner

 28.April 2013 - Ilona und Oliver Scheller

Betroffenes Schweigen herrschte in unserer Wohnung, als wir von Stephan's völlig unerwarteten Tod erfahren haben. Es dauerte eine ganze Weile, bis wir Worte fanden um unseren Gefühlen Ausdruck zu verleihen... Dort wo unsere Worte versagen, versuchen unsere Gedanken und Erinnerungen die menschliche Lücke zu füllen.

 30.Mai 2012 - Jens

Es tut mir sehr, sehr leid um den Stephan. Kann mich zwar nicht an ihn erinnern, aber es ist trotzdem so traurig für mich, sowas lesen zu müssen... RIP!

Jens
fuchss

 17.Mai 2012 - Miriam Schlaak

Erst heute habe ich von Stephan's Tod erfahren. Ich bin sehr erschüttert. Wir haben zwar nicht viel Zeit miteinander verbracht und ich weiss quasi nichts von ihm, aber vor gerade mal 2 Jahren haben wir zu viert meinen Geburtstag gefeiert. Auch meine kleine Nichte, durfte ihn kennenlernen, als wir in netter Runde Caipies auf seiner gemütlichen Terrasse genossen haben. Über die näheren Umstände bin ich überhaupt nicht im Bilde und ich habe so viele Fragen … Auf der Strasse haben wir uns oft mal gesehen … Es ist so unfassbar und tut mir so unendlich Leid, aber es gibt nur einen Grund, wenn uns so ein lieber Mensch genommen wird: er wird woanders mehr gebraucht! Bereits in der Vergangenheit habe ich mir mit dieser Erklärung über den Schmerz und Verlust von geliebten Menschen hinweggeholfen. Alles Liebe und ganz viel Kraft an die Familie!

 14.Mai 2012 - Sabine Schrammel

Auch ich bin erschuettert ueber den Tod von Stephan.

Vielen Dank an seine Freunde, die die Todesanzeigen ins Wochenblatt gesetzt haben. Warum ich nun gerade in dieser Woche das erste Mal im Online-Blaettchen blaettern musste, kann ich mir bis heute nicht erklaeren. Gesehen habe ich Stephan seit dem Abitur nicht, das ist jetzt 21 Jahre her. Viele Namen und Gesichter sind mir mittlerweile fremd geworden, nicht so Stephan. In lebhafter Erinnerung habe ich vor allem sein charmantes Lachen und den dazugehoerigen, ganz speziellen Humor. Jemand, der solch einen Eindruck hinterlassen kann, wird ganz sicher nicht in Vergessenheit geraten. Es ist schoen, eine kurze Wegstrecke mit Ihm zurueckgelegt zu haben.

Mein tiefstes Mitgefuehl geht an seine Familie und Freunde und ich wuensche allen Kraft, diese schwere Zeit durchzustehen.

Mit grosser Anteilnahme,
Sabine Schrammel

 14.Mai 2012 - Roland Botzenhard

Lieber Stephan,

die Nachricht über Dein plötzliches Ableben hat mich sehr getroffen. Viel zu früh bist du von uns gegangen. Wir wollten doch noch ein paar Berge gemeinsam erklimmen. Dann wäre da der Dolo gewesen, bei dem spätestens ein Wiedersehen geplant war. Nun bist Du nicht mehr da. Wir werden Dich vermissen. In unseren Gedanken wirst Du aber ein ständiger Begleiter sein.
Mein herzliches Beileid an die Familie, Angehörigen und Freunde.

Roland Botzenhard

 10.Mai 2012 - Michael Kreutzmann

Lieber Stephan,

wir haben nur gelegentlich gemeinsam trainiert, ich denke gerade an eine Fahrt an einem eisigen Tag des vergangenen Winters. Kennengelernt hatten wir uns noch nicht. Nichtsdestotrotz wird mir wieder bewusst, wie verletzlich ein Menschenleben ist. Mein Mitgefühl gilt Deinen Angehörigen und allen Dir nahestehenden Menschen.

Michael Kreutzmann

 09.Mai 2012 - Tom Soltau

Als ich die Nachricht gehört hatte, war es ein Tiefschlag....
Mir fehlen die Worte...
Ich bin einfach traurig...

Tom

 08.Mai 2012 - Thomas Haffke

Lieber Stephan,

traurig erfahre ich heute von von meinem "Radfahrenden" Bruder aus Konstanz von Deinem Tod.

Ich erinnere mich an gemeinsame Trainingslager von Buchholz 08. Ich im Kasten, du im Mittelfeld.
Ich hätte gerne länger mit dir Fußball gespielt. Leider hatten einige Verletzungen auf deiner Seite etwas dagegen.
Ich erinnere mich an Besuche am Nachmittag und an Gespräche mit Dir.
Ich erinnere mich an einen Hamburg-Marathon mit Dir.
Ich erinnere mich an Dich.

Ein sehr trauriger Thomas Haffke

 08.Mai 2012 - Volkmar Blecher

Lieber Stephan,

wir kannten uns noch nicht sehr lange aber ich habe Dich als sehr sympathischen und zurückhaltenden Sportkameraden kennengelernt. Am Donnerstag waren wir noch mit einer 6er-Gruppe zusammen unterwegs. Die Nachricht von Deinem plötzlichen Tod hat mich erschrocken und tief getroffen. Du musstest viel zu früh von uns gehen. Mein Mitgefühl gilt nun besonders Deiner Familie, der Alex und Deinen Freunden.

Liebe Grüße
Volkmar

 08.Mai 2012 - Dirk Stoklasa

Stephan,
ich bin voller Trauer und es fällt mir sehr schwer das in Worte zu kleiden. Dir heute die letzte Ehre erweisen zu können ist mir ein grosses Bedürfnis. Ich denke oft an Dich.
Dirk St.

 07.Mai 2012 - Christian Behr

Lieber Stephan,

lange Jahre haben wir zusammen Fußball gespielt. Von der F Jugend an bis zur Herrenmannschaft. Wir haben viel zusammen erlebt. Nicht nur auf dem Fußballplatz sondern auch auf unseren unzähligen Reisen. Dein Tod ist ein Schock für mich. Danke für die vielen guten Fußballjahre.

Deiner Familie und all deinen Freunden wünsche ich viel Kraft für die nächste Zeit.

Christian Behr (Bubbel)

 07.Mai 2012 - Ralf und Marlies Krohn

Lieber Stephan,

es ist noch nicht lange her, da haben wir zusammen einen Nachtgeocache gesucht. Dir , Deinem Vater Jochen , Ilona und Nico beim Eishockyspielen zugeschaut und beim Radfahren haben wir uns über manches Problem unterhalten. Marlies kennt Dich schon von klein auf an. Später hast Du Ilona immer oft zur Schule begleitet. Wir haben immer Deine ruhige, sinnliche und nette Art geschätzt. Dein unerwarteter Tod hat uns zutiefst erschüttert. Auch wir werden die gemeinsame Zeit mit Dir nicht vergessen. Wir wünschen Deiner Familie viel Kraft für die kommende Zeit.

Ralf und Marlies Krohn

 07.Mai 2012 - Thorsten und Sandra Horn

Lieber Stephan,

auch nach einigen Tagen bin ich fassungslos. Dein unerwarteter Tod hat mich zutiefst erschüttert. Auch ich werde die gemeinsame Zeit mit Dir nicht vergessen.
Ich wünsche Deiner Familie viel Kraft für die kommende Zeit.

Thorsten, Sandra und Familie

 07.Mai 2012 - Ralph Karusion

Hallo Stephan,

ein Schock für mich. Erst Rainer und jetzt Du und Ihr wart noch so JUNG. Dann dreh mal schön Deine Runden mit Rainer.

Alles Gute
Karo

 07.Mai 2012 - Hermann

Lieber Stephan,

Unsagbar traurig und fassungslos hat uns die Nachricht von Deinem Tod gemacht. Wie oft sind wir uns in den letzten Jahren bei unseren "Hobbies" begegnet? Fast planmäßig und als ob wir uns verabredet hätten, Du auf Deinem Rad, ich laufend. Du wirst uns fehlen und in unseren Erinnerungen bleiben.

Hermann

 06.Mai 2012 - Ilona Scheller

Lieber Stephan,

ich kann es nicht glauben, nicht begreifen. Plötzlich ist jemand aus unserer Mitte verschwunden. Nach so vielen Jahren, die wir uns kennen, soll es Dich einfach nicht mehr geben? Du und Jörg Haase, ihr habt mich oft mit dem Fahrrad auf dem Weg zur Schule abgeholt. Gemeinsam haben wir unser Abitur gemacht. Danach ging jeder seiner Wege, bis wir uns vor ein paar Jahren beim Rennradfahren wieder getroffen haben. Das hat mich sehr gefreut, denn in Deiner Gegenwart fühlte man sich einfach wohl. Im letzten Winter haben wir zusammen mit Deinem Papa ein Eishockeymatch ausgetragen und meinem Sohn Nico hast Du noch Tipps für das Schlittschuhlaufen gegeben. Es war eine schöne Zeit. In meinem Herzen wirst Du immer einen Platz haben.

Ich wünsche Deiner Familie viel Kraft für diese schweren Stunden.

Ilona mit Oliver, Nico und Carlo

 06.Mai 2012 - Christina Brotke

Lieber Stephan,

gerne denke ich an meine erste Rennradtour auf meinem eigenen Rennrad zurück. Als ich kaum noch mithalten konnte hast Du mich zwischendurch angeschoben. Und an den schönen Abend bei uns zu viert. Und nun sollst Du nicht mehr da sein? Wir können es einfach nicht glauben. Wir haben Dein altes Rennrad stets hier im Blick und somit erinnert es uns immer an einen sehr netten, zuverlässigen, ruhigen, unterhaltsamen und lieben Menschen. Danke, dass wir Dich kennenlernen durften.

Chrissi und Björn

 06.Mai 2012 - Radsportteam Seevelo

Mit Betroffenheit haben wir den Tod Eures Teamkollegen Stephan Tiedemann vernommen. Wir, das Radsportteam "Seevelo", möchten mit diesen Zeilen unsere tiefe Anteilnahme ausdrücken

Team Seevelo

 06.Mai 2012 - Lars Grube

Lieber Stephan

Gemeinsam haben wir für Buchholz 08 die Fußballschuhe geschnürt. Als es damit vorbei war haben wir uns zwar selten gesehen aber wenn wir uns trafen, gab es immer ein gutes, lustiges, manchmal gedankenvolles Gespräch. Nun gibt es wieder eine gemeinsame Sportart wo man sich öfters trifft und es soll schon wieder vorbei sein?
Das ist einfach nicht zu begreifen.

Tschüss Titus
Lars & Marion

 06.Mai 2012 - Nikolai Kroug

Lieber Stephan, noch vor ein paar Wochen waren wir auf Malle. Immer wieder hast Du Jörn und mich wieder eingefangen, Windschatten gegeben und uns an die Gruppe herangeführt. Auch wenn es für Dich oft zu langsam zuging, Du hast es auch offen gesagt: Wir sind als Gruppe gekommen, dann fahren wir auch als Gruppe. Deine ruhige besonne Art, neben manchem Heißsporn, ich habe sie schätzen gelernt. Nun bist du so plötzlich nicht da, unvorstellbar.
Nikolai

 06.Mai 2012 - Jana Werner

Mensch Stephan,
das gibt es doch nicht. Ich sehe Dich die ganze Zeit Dich mit Rainer an unserer Hochzeit schmunzelnd an diesem Tisch stehen… Und jetzt seid Ihr beide nicht mehr da??? Das kann doch nicht sein. Hoffentlich seht Ihr beiden Euch da oben wieder, dreht wieder gemeinsam Eure Runden und lasst die Abende bei einem guten Vino ausklingen.

Mache es gut und grüße Rainer…
Jana

Danke an dein Team Mainplan für diese Möglichkeit, Dir tschüss zu sagen!

 05.Mai 2012 - Dirk und Andrea Bürger

Stephan,

wir kannten uns kaum, sind einige Male zusammen geradelt und hätten uns vielleicht in der Vorbereitung zum Dolomiti Marathon näher kennen gelernt, wenn Du mir einen Startplatz beschafft hättest. Traurig, dass wir uns nicht mehr gemeinsam durch die Berge quälen können. Beeindruckend für uns ist die Anteilnahme aller Deiner Freunde und Mitstreiter aus dem Team.
Du wirst für alle dabei bleiben.

Andrea und Dirk

 05.Mai 2012 - Uwe Perthen

Lieber Stephan,

am Donnerstag haben wir noch gemeinsam trainiert. Nach 60km war ich völlig am Ende, aber du bist bei mir geblieben. So warst du halt, immer das Team zusammenhalten, keinen im Regen stehenlassen. Den Tag danach haben wir uns kurz getroffen und den Trainingstag Revue passieren lassen. Es war wie immer, ein kurzer, witziger Smalltalk. Ich werde dich in guter Erinnerung behalten, und weiß, das du da oben auf einer Wolke sitzt und über uns wachen wirst.

Uwe und Familie

 05.Mai 2012 - Matthias Grimm

Ich habe dich nur bei gelegentlichen Runden auf dem Rad kennengelernt und doch hat mich die Anzeige heute in der Zeitung tief berührt, nachdenklich und traurig gemacht. Vor einem Jahr haben wir uns in Radbruch einen Kuchen gegönnt und auf dem Rückweg hast du dich gegen den Wind gestemmt.
Ich hatte keine Chance an dir dran zu bleiben…

…ich muss dich ziehen lassen.

 05.Mai 2012 - Jörn Vopat

Lieber Stephan

Es ist für mich nicht zu fassen, dass du einfach nicht mehr da sein sollst. Aber in unser aller Erinnerung wirst du ewig weiter leben.

Lg Jörn Vopat

 05.Mai 2012 - Nadine Fichtner

Lieber Stephan

Ich weiss gar nicht wie und wo ich anfangen soll... Mir fehlen nach wie vor die Worte für den viel zu grossen Verlust... Es tut mir leid, dass ich mich nicht so veravschieden kann, wie du es verdienst... Wir werden dich alle unglaublich vermissen... Vielleicht triffst du ja meine Karin und drückst sie einmal von mir, sie ereilte das gleiche Schicksal wie du... Ich hoffe du hast da oben die grössten und die schönsten Flügel

Lg Nadine Fichtner

 05.Mai 2012 - Matthias Zastrow

Lieber Stephan,

fassungslos haben wir am Sonntag die Nachricht von Deinem Tod erhalten. Wir sind traurig. Als liebenswerten und feinen Menschen werden wir Dich in Erinnerung behalten. Lilli und Emil fragen häufig nach Dir: "Ist Stephan jetzt im Himmel?" - Bestimmt!
Der Familie und allen weiteren Trauernden wünschen wir viel Kraft.

Britta, Matthias, Emil und Lilli

 05.Mai 2012 - Dieter Hotopp

Hallo Stephan,

ich habe gerade Dein Fotoalbum durchgeblättert und gemerkt, dass ich auf ganz vielen Bildern bei Dir war. Und das bin auch jetzt! Ich habe mit Dir sehr viele, sehr schöne Stunden verbringen dürfen. Unvergessen bleibt mir unser gemeinsamer Dolomiten Marathon im letzten Jahr, den ich ohne Dich nie erlebt hätte. Ich denke auch zurück an die Cyclassis oder das Rennen in Hannover im letzten Jahr. Du warst immer ganz selbstverständlich da und hast geholfen, wenn es notwendig war. Du warst erfolgreich, hast Deinen Erfolg aber nie zur Schau gestellt. Im Gegenteil: Du warst eher zurückhaltend, immer freundlich und hilfsbereit. Und Du hattest immer diesen versteckten, trockenen Humor.

In Erinnerung bleiben aber nicht nur diese schillernden Momente, sondern auch die vielen guten Gespräche, die wir während unserer langen Trainingseinheiten geführt haben. Und dabei ging es nicht ums Rad fahren, sondern um das Leben. Mir haben diese Gespräche sehr gut getan und wir haben dabei eine Beziehung gefunden, die weit über das gemeinsme Hobby hinaus geht.

Stephan, Du wirst mir fehlen; das Leben ist ein Stückchen ärmer ohne Dich.
Mein Beileid gilt Deiner Familie und allen Deinen Freunden.

Dieter Hotopp

 05.Mai 2012 - Thomas Berkowski

Mein Herzliches Beileid!

Es ist schrecklich einen so lebenslustigen Menschen zu verlieren. Ich wünsche Stephan's Familie viel stärke um den großen Verlust zu überwinden.

T-Schüß Stephan
Grüß Fuzzi

 04.Mai 2012 - Sven und Michaela Wentzien

Es ist schwer tröstende Worte zu finden, wenn sich ein Freund, mit dem wir einen Teil unseres Weges gegangen sind, für immer verabschiedet. Wir werden Stephan als einen liebenswerten, sympathischen und hilfsbereiten Freund in unserem Herzen weitertragen.
Wenn du jemanden liebst und gern hast, sag es Ihm, denn Du weißt nie was der morgige Tag für Dich bereithält. Und solange Du lebst, lerne jeden Tag eine Lektion des Lebens. In den kommenden Tagen und Wochen wünschen wir der Familie, den Angehörigen und allen Freunden & guten Bekannten viel Kraft und auch Zeit für dankbare Erinnerungen.

Sven, Michaela mit Laura

 04.Mai 2012 - Daniela Petersen

Lieber Stephan,

ich habe noch gar nicht realisiert, was eigentlich passiert ist und kann es auch gar nicht begreifen, geschweige denn in Worte fassen. Gerade in der letzten Woche waren wir noch so intensiv in Kontakt, Du bist täglich bei uns gewesen und wir haben viele Gespräche geführt.

Und jetzt sollst Du nicht mehr da sein?

Ab nun muss es ausreichen daran zurückzudenken , dass ich immer sehr gerne mit Dir zusammen war, wir gerne das eine oder andere Gläschen Wein oder Prosecco getrunken haben und immer eine schöne und lustige Zeit miteinander hatten. Mit Deinem Tod verlieren wir alle vieles, nur nicht die schöne Zeit mit Dir.

Ich wünsche Deiner Familie viel Kraft, diese schwere Kraft zu überwinden – meine Gedanken sind bei ihnen.

Ich bin unendlich traurig - Tschüss Titus!

Deine Freundin Daniela

 04.Mai 2012 - Thomas und Tamara Horn

Unser herzliches Beileid!

Wir haben einen Freund verloren - wie kann so etwas sein? So ein riesiger Verlust! Wir sind unfassbar traurig und geschockt!

Stephan wird immer in unseren Herzen bleiben, wir werden ihn weiterhin mitnehmen auf unseren Fahrten. Wir wünschen uns allen, aber ganz besonders Stephans Familie, die Kraft diese schwere Zeit zu überstehen.

Thomas + Tamara und Familie

 04.Mai 2012 - Kay Petersen

Lieber Stephan "Tyler" Tiedemann,

Donnerstag haben wir uns noch gegenseitig im Training durch die Heide gejagt, am Freitag haben wir auf unserer neuen Loungeecke das Wochenende eingeläutet. Und jetzt sollst du plötzlich nicht mehr da sein?

Es ist so unfassbar für mich und schmerzhaft, dass mir die Worte fehlen alles auszudrücken. Ich denke zurück an unsere gemeinsame Zeit auf dem Fußballplatz für Buchholz 08 und die letzten Jahre auf dem Rad. Bei allen deinen Sportarten warst du durch deine Eleganz, dein Talent und deine absolute Fairness ein Vorbild für mich und ich bin stolz, dass uns über den Sport hinaus eine Freundschaft verbunden hat.

Ich werde dich nicht vergessen!

Ich wünsche deiner Familie, allen Freunden, Bekannten und uns allen viel Kraft in der nächsten Zeit. Der Verlust ist groß.

Dein Freund
Kay Petersen